4/20/2014

Geburtstagsranunkeln & pupu 'ccu l'ova





pupu 'ccu l'ova ist ein typisch sizilianisches Gebäck, das traditionell nur zu Ostern gebacken wird. Der Name bedeutet im eigentlichen Sinne "Puppe mit Ei", denn ganz früher wurde dieses Gebäck für Kinder zubereitet und man formte in der Regel aus dem Teig Puppenformen.

Mit der Zeit sind aber viele andere Formen dazugekommen, unter anderem: Lammformen, Taubenformen, geflochtene Nester...etc. Jede Region auf Sizilien nennt es auch teilweise anders z.B. um Palermo herum: pupu 'ccu l'ova, um Catania herum: cuddura 'ccu l'ova und man kennt es auch je nach Gegend auch unter den Namen: campanaru, panaredda, l`acieddu 'ccu l'ova, a palumma di Pasqua oder palummedda  u.s.w.

Eines haben sie aber alle gemeinsam, sie enthalten immer mit Teig eingeschlossene hart gekochte Eier (als Symbol für die Geburt Jesu Christi und den Ursprung jedes Lebens), und einen ähnlichen Teig, der in der antiken Version mit Back-Ammoniak zubereitet wird. 

In Deutschland kann man es unter dem Namen Hirschhornsalz kaufen, da Hirschhornsalz ein Gemisch aus Ammonium-Verbindungen ist und nicht wie der Name vermuten läßt, aus Hirschhörnern hergestellt wird. 
Das war ganz früher mal so, wobei man nicht die Hörner, sondern die Knochen des Hirsches verwendete. 

Backammoniak darf nur für flaches Gebäck verwendet werden, da nur in diesem Falle das Ammoniak aus dem Gebäck entweichen kann. Backammoniak dient zur Auflockerung von flachem, trockenem Gebäck und macht es auch haltbar. Und keine Sorge, der typische Ammoniak-Geruch aus dem Chemieunterricht, der sich beim Zubereiten des Gebäcks bildet, verschwindet mit dem Erkalten des Gebäcks. 

Ich habe selbstverständlich meinen pupu 'ccu l'ova bzw. cuddura 'ccu l'ova mit Backammoniak zubereitet, das ich vor dem Mischen mit dem Teig in lauwarmer Milch aufgelöst habe. Es bildet sich dann ein schöner weißer Schaum und natürlich der typische stechende Geruch, der wie schon erwähnt, aber später entweicht. Statt dem üblichen Schweineschmalz, der für dieses Gebäck traditionell verwendet wird, habe ich für die vegetarische Version Butterschmalz verwendet. Und so gab es passend zu meinem Pre-Geburtstag (ich feiere meinen Geburtstag immer etwas länger als nur einen Tag, da ich Geburtstage so sehr mag, dass ein einziger Tag einfach nicht dafür ausreicht :D ) einen Kranz mit Eiern, als Symbole für die Geburt des neuen Lebensjahres.